Nach einem klaren Sieg von Marion und Sisi im Damendoppel mussten sich Rémy und Luka in zwei Sätzen geschlagen geben. Das Einzel von Sisi war wie erwartet eine klare Angelegenheit. Nun stand es 2:1. Kasper und Kiko sicherten im Entscheidungssatz den dritten Punkt für Basel. Danach stellte Luka wieder einmal seine Nervenstärke unter Beweis und sicherte den Baslern in einem umkämpften dritten Satz gegen den deutschen Conrad Hückstädt den vierten Punkt. Die komfortable 4:1 Führung liess nun Hoffnung auf eine Überraschung aufkommen. Doch Lukas Sieg sollte für heute der letzte für das Heimteam bleiben. Kasper und Kiko mussten sich in ihren Einzeln geschlagen geben. Ebenso das Mixeddoppel mit Marion und Rémy, jedoch konnten diese einen Satzgewinn verbuchen.

Mit Spannung erwarten wir nun das Rückspiel morgen in Uzwil!