logo sc uni basel badminton neu

«Das Resultat sieht viel deutlicher aus als es die Spiele waren»

BC Oensingen – SC Uni Basel 5 am 15. Oktober 2016 in der Turnhalle Oberdorf in Oensingen
Allerseits guter Dinge sind wir letzten Samstag bei wunderschönem Herbstwetter zu unserem ersten Auswärtsspiel nach Oensingen gefahren, wo wir herzlich von den Gastgebern empfangen wurden.
Im Damendoppel spielten auch dieses Mal Kathrin und Madleina zusammen. Im ersten Satz wollte es ihnen trotz allem Bemühen nicht wirklich gelingen, ins Spiel zu kommen. Schnelle und präzise Ballwechsel dominierten den zweiten Satz und von den anfänglichen Schwierigkeiten war inzwischen nicht mehr viel zu sehen. Claudia und Elisa vom Gastgeberteam hatten während der Pause kaum an Angriffsstärke eingebüsst. Nach einem hoch spannenden Satz über 24 Punkte mussten sich Madleina und Kathrin trotz hervorragender Verteidigung nach zwei Sätzen geschlagen geben.


Das Herrendoppel an diesem Tag wurde von Axel und Innocenzo bestritten. Auch wenn das Resultat trotz umkämpften Bällen an sich nicht spektakulär erscheint, sollte dieses Spiel ein Vorspann sein für das, was uns in den beiden Herreneinzeln von Axel und Innocenzo erwarten sollte. Im Doppel jedoch waren Rajesh und Ralph überlegen.
Darauf folgten das Damen- und die Herreneinzel, gespielt von Kathrin, Axel, Innocenzo und Raphael. Raphael gelang es nach ein paar unpräzis gespielten Bällen in der zweiten Hälfte des zweiten Satzes die Partie gegen Yannik sicher in zwei Sätzen zu gewinnen. Kathrin traf zum zweiten Mal an diesem Tag auf Elisa und gewann sogleich ohne bemerkenswerte Schwierigkeiten den ersten Satz. Elisa liess sich offensichtlich nicht entmutigen und so gelang es ihr nach schönen Ballwechseln die nach wie vor grossartig spielende Kathrin 22:20 zu bezwingen. Im dritten Satz war Kathrin wieder überlegen und konnte die Partie gewinnen.


Innocenzo und Axel spielten ihre beiden Einzel parallel, Innocenzo gegen Rajesh und Axel gegen Jan. Beide Spiele erwiesen sich als kräftezerrend. Jeder Ball wurde umkämpft und Innocenzo gelang es immer wieder einen schon verloren geglaubten Ball nochmals ins Spiel zu bringen. Axel hingegen dominierte viele Ballwechsel dank gezielt geschlagener Bälle. Beide gewannen ihren ersten Satz. Nach zwei weiteren ausgeglichenen und kräftezerrenden Sätzen mussten sich unsere Herren dann aber doch nach je drei spannenden Sätzen geschlagen geben.
Im letzten Spiel fanden sich Madleina und Raphael Sabina und Ralph gegenüber. Der erste Satz war schnell vorbei und es war klar, wir mussten unsere Taktik überdenken. Unser Team überdachte die Taktik und konnte den zweiten Satz dank wohl überlegter Schläge für sich entscheiden. Auch der dritte Satz schien zunächst in unserem Sinne zu verlaufen. Es gelang aber schliesslich nicht den erarbeiteten Punktevorsprung über die Runden zu bringen, wir verloren den dritten Satz und somit die Partie nach zu vielen Eigenfehlern und erbarmungslos geschlagenen Bällen unserer Gegner.


Zum Abschied bemerkten unsere Gastgeber erstaunt, dass das Endresultat (2:5) viel eindeutiger ausfiel, als es die Partien tatsächlich waren. Trotz einer weiteren Niederlage machte uns allen die Begegnung mit dem BC Oensingen viel Spass und wir freuen uns schon jetzt auf das Rückspiel im Januar.

 


Bericht: Raphael