logo sc uni basel badminton neu

Vielleicht hätten uns mehr Bananen den Sieg gebracht

Teamfoto 4Liga 2016
Wir trafen uns am kalten Sonntagmorgen des 13. November um gemeinsam an unser Auswärtsspiel in Däniken zu fahren. Zum ersten Mal in dieser Saison war auch Hauke nach einer Verletzungspause wieder mit von der Partie. Je weiter wir ins Mittelland kamen, desto nebliger wurde es. Nach einer kleinen Extraschlaufe und einer kurvigen Fahrt über Landstrassen kamen wir aber rechtzeitig in Däniken an und traten unser zweites Auswärtsspiel in dieser Saison an.


Wir begannen wie gewohnt mit den beiden Doppeln. Mehmet und Hauke und Selina und Kathrin legten einen perfekten Start hin, wir gewannen die beiden Doppel in jeweils zwei Sätzen.
Weiter ging es mit drei Einzeln. Mehmet verlor den ersten Satz des Herreneinzel 1 sehr knapp mit 20:22 und auch der zweite Satz ging verloren. Axel kämpfte nebenan im Herrendoppel 3 mit allen Kräften, verlor aber auch. Kathrin startete gut in das Dameneinzel, wurde dann aber von den Kräften verlassen und verlor den ersten Satz. Nach dem Verzehr einer kräftebringenden Banane kam sie wieder ins Spiel und konnte den zweiten und den dritten Satz für sich entscheiden.
Als nächstes Stand das Mixed an, das Raphi und Selina bestritten. Sie fanden gut ins Spiel, verloren den ersten Satz aber knapp mit 19:21. Die Erfahrung des Mannes auf der Gegenseite liess die Gegner dann auch den zweiten Satz und das Mixed gewinnen. Es stand also 3:3.
Es war noch das Herreneinzel 2 zu spielen, das auf unserer Seite von Raphi bestritten wurde. Raphi startete gut und gewann den ersten Satz. Unser erster Sieg schien in Reichweite zu liegen. Mitte zweiten Satz machte er aber die gleiche Erfahrung wie Kathrin und merkte, dass das Frühstück früh am Morgen nicht mehr genug Energie brachte. Er verlor den zweiten Satz. Es stand 3:3 und 1:1 in Sätzen. Die Banane von Kathrin brachte ihm einen Energieschub und er gab bis zum Ende alles, aber es reichte nicht und er verlor den dritten Satz. Es stand am Ende also 3:4. Aber wir durften immerhin mit einem weiteren Punkt nach Hause fahren und begannen schon auf der Heimfahrt unser nächstes Spiel, das Heimspiel am kommenden Dienstag, zu planen. Es war nun endgültig Zeit für unseren ersten Sieg.

Bericht: Kathrin