logo sc uni basel badminton neu

NLA Weihnachten 2016
Gestern stand für den SC Uni Basel das letzte Spiel der ersten Saisonhälfte gegen den BC Uzwil auf dem Programm. Während die Basler leider noch auf den rekonvaleszenten Kiko verzichten mussten, traten die Ostschweizer in Bestbesetzung an.



Nach einer komfortablen Anreise im neuen Bus der Firma Revendo traf das Team in Uzwil ein. Gestartet wurde wie üblich mit den drei Doppeln. Das Herrendoppel 1 und das Damendoppel gestalteten sich ausgeglichen und gingen über drei Sätze. Am Schluss reichte es jedoch nur für Ivan und Oli zum Sieg. Marco und Alen stand mit Christian Bösiger und Stiliyan Makarski eine starke Paarung gegenüber. Trotz engagierter Gegenweher fiel das Resultat deutlich zu Gunsten der Ostschweizer aus.


Auch in den anschliessenden Einzeln von Ivan und Marco behielten die Uzwiler die Oberhand und sicherten sich somit mindestens ein Unentschieden. Für einmal stand im darauffolgenden Dameneinzel Marion auf dem Feld. Überraschenderweise gestaltete sich dieses lange Zeit ausgeglichen und lediglich am Ende des Satzes fehlte ein Quäntchen Glück. Dementsprechend gross war der Druck im abschliessenden Mixed und Herreneinzel 2, um eine hohe Niederlage abzuwenden. Während Alen gegen den routinierten Christian Bösiger stark aufspielte, strapazierten Sanya und Oli die Nerven der Zuschauer etwas mehr. Doch das Endresultat zählt und dieses lässt sich mit zwei abschliessenden Siegen sehen.


Somit fuhr der SC Uni Basel doch noch mit einen Punkt im Gepäck aus der Ostschweiz zurück und überwintert auf dem vierten Tabellenrang. Nun steht eine kurze Pause an. In diesem Sinne frohe Festtage und alles Gute fürs neue Jahr!


Bericht: Marion