SCUBB Logo Jubilaeum Website

Auf dem Weg nach St. Gallen zu unserem ersten NLA Spiel war die Vorfreude auf die kommende Saison gross.

Heute zum ersten Mal im Team spielte Zvonimir Hölbling, unser neuer Doppel/Mixed Spieler aus Kroatien. Er ersetzt Oli Schaller, der nach zwei Saisons zurück in seine Heimat zum Team Tafers-Fribourg gewechselt hat.

Angefangen hat die Begegnung mit dem Herrendoppel 1 und dem Damendoppel.
Die Damen haben von Anfang an gleich gut in die Partie herein gefunden und haben sich den ersten Satz gesichert. Im zweiten Satz haben die Gegnerinnen aus St. Gallen jedoch taktische Änderungen vorgenommen und ihn deutlich für sich entschieden.
Im dritten Satz gelang Sanya und Marion dank ihrem Kampfgeist und clever verteilten Bällen der erste Sieg der Begegnung.
Unsere Herren im Doppel hatten einen schweren Start. Noch nicht eingespielt wurden Toby und Zvonimir von den stark aufspielenden Gegnern aus St. Gallen im ersten Satz überrumpelt. Wichtiger jedoch war, wie die Einstellung und der Kampfgeist von beiden Baslern stimmte und sie immer besser und besser in die Partie fanden. Am Schluss konnten sie die Gegner in einem sehr hochstehenden Spiel in drei Sätzen bezwingen. Zwischenstand 0:2.

Anschliessend wurde das zweite Herrendoppel und das Dameneinzel gespielt.

Kiko und Marco waren in beiden Sätzen immer leicht vorraus. Es war aber dennoch sehr knapp. Dank einer soliden Leistung und mentaler Stärke gewannen sie ihr Spiel in zwei knappen Sätzen.

Marion wurde im ersten Satz von ihrer dänischen Gegnerin dominiert. Nach klar verlorenem ersten Satz zeigte sie jedoch, dass sie sich im Spiel steigern kann und machte Iben das Leben schwerer. Schlussendlich reichte ihr Effort trozdem nicht zum Satzgewinn. Somit stand es 1:3 nach der Hälfte der gespielten Partien.

Marco der für den abwesenden Cedric im Herreneinzel 3 ran musste, hatte Mühe ins Spiel hinein zu finden, das Tempo zu hoch die Beine zu langsam fürs Einzel. Er verlor in zwei Sätzen.

Neben ihm spielte Sanya und Zvonimir im Mixeddoppel. Auch sie noch nicht miteinander eingespielt, verloren den ersten Satz. Dank gutem Coaching von Mixed-Headcoach Toby fanden sie im zweiten Satz die richtige Spielweise und gewannen den zweiten und dritten Satz knapp.

Zwischenstand 2:4

Am Schluss wurden die beiden übrigen Herreneinzel gespielt.
In beiden Partien waren die Basler klar favorisiert.
Kiko sowie Toby hatten ihre Gegner von Anfang an im Griff und haben die Spiele jeweils in zwei Sätzen klar gewonnen.

Endresultat 2:6 für uns und ein gelungener Saisonauftakt war geglückt.